formula-1Es gibt eine Reihe von Sportlern, die im Allgemeinen als die besten Sportler ihrer Sportart bezeichnet werden. Dazu zählen zum Beispiel Michael Jordan im Bereich des Basketballs. Muhammad Ali, wenn es um das Boxen geht oder Michael Schumacher, im Bereich der Formel 1. Schumi hat Anfang der 90er Jahre einen regelrechten Formel 1 Hype ausgelöst, der zu Beginn der 00er Jahre darin gipfelte, dass die Formel 1 so langweilig wurde, dass an sich schon von vornherein klar war, wer gewinnen würde. Eben ein gewisser Michael Schumacher.

Jedes Kind kennt Schumi

Viele Hypes flachen nach einiger Zeit wieder ab und manche von ihnen verschwinden gar komplett in der Versenkung, wie zum Beispiel die Mini Disc und die Mini Disc Player, die an sich eine technische Weiterentwicklung darstellten, der Mehrwert aber offensichtlich die Kunden nicht wirklich überzeugen konnte. Infolgedessen nahm die Zahl der Mini Disc Nutzer immer weiter ab, bis es die Technik irgendwann gar nicht mehr auf dem Markt zu kaufen gab.

Auch die Formel 1 hat eine ähnliche Entwicklung hinter sich. Nachdem Schumacher zurückgetreten war und Sebastian Vettel beziehungsweise Nico Rosberg nicht an die Popularität von Schumi anknüpfen konnten, wandten sich ein paar Zuschauer von der Formel 1 ab. In einem anderen Bereich gab es aber eine gegensätzliche Entwicklung. Denn bei den Sportwetten Anbietern wurden diese Rennen immer beliebter.

Die Kunden der Wettbüros hatten bei den Wetten auf Motorsport Ereignisse auch zwei Vorteile. Zunächst einmal ist das Angebot der Wetten sehr umfangreich. Es können zum Beispiel Wetten auf den Konstrukteurs Weltmeistertitel oder die Fahrer Weltmeisterschaft abgeschlossen werden, wenn man eher eine langfristige Strategie verfolgt. Des Weiteren können auch kurzfristige Tipps platziert werden. Wer fliegt als nächster raus?

Das Wettangebot ist sehr umfangreich

Silverstone RacingWann kommt der nächste Mercedes Fahrer an die Box oder wer gewinnt letztlich das Rennen, sind nur einige Beispiel von Wetten im Bereich des Motorsports. Diese Zeilen implizieren aber auch, dass es sich bei den Wetten auf Motorsportereignisse nicht um eine Wissenschaft handelt. Die Wetten sind unkompliziert und beinah schlicht. Sie sollten also keine Probleme bereiten und diese Unkompliziertheit erfreut die Kunden der Wettanbieter natürlich ebenfalls.

Der zweite Grund hängt mit der steigenden Beliebtheit von mobilen Wetten zusammen. Immer mehr Menschen wollen auch unterwegs den Kick haben und entschließen sich deshalb eine App herunterzuladen, mit der sie Wetten platzieren können. Manchmal müssen sie aber enttäuscht feststellen, dass es gar keine App gibt und sie deshalb auf die mobile Webseite ausweichen müssen.

Dort können sie dann problemlos ein paar Livewetten platzieren und sich den Liveticker ansehen. Dieser ist ähnlich wie der Liveticker der Fußball Spiele sehr schlicht gehalten und stellt keine großen technischen Anforderungen an die mobilen Endgeräte dar. Bald geht es wieder los und die neue Formel 1 Saison startet. Wer Weltmeister wird steht noch in den Sternen. Die Popularität der Ereignisse bei den Kunden der Wettbüros dürfte aber dennoch bestehen.